Das Malen – Zeit zum Entspannen

Vornehmlich malen wir mit Acryl-Farben. Diese haben den Vorteil, dass sie in verschiedenen Techniken gut zu verarbeiten sind.
Die Farbe trocknet schnell. So kommen wir auch in einem zeitlich abgesteckten Rahmen zu abgeschlossenen Ergebnissen, die wiederum sehr motivierend wirken.

 

Ich erteile keinen herkömmlichen Mal- oder Zeichenunterricht, sondern unterstütze die kleinen und großen Künstler in ihrem individuellen Malprozess. Hier kommt es nicht auf Begabung an. Leistungsdruck weicht der Entdeckung eigener Kreativität in einer  Atmösphäre frei von Bewertung. Ziel ist, aus seinem Gefühl heraus sein eigenes Bild zu gestalten.

"Um ein kreatives Leben zu führen,

müssen wir unsere Angst verlieren,

unrecht zu haben."

 

                   Joseph Chilton Pearce

Aktuelles

Bleibt gesund!

Wegen der Coronasituation, kann ich leider bis auf weiteres, keine Malkurse, Geburtstagsfeiern und Workshops anbieten.


Alles Liebe und bleibt gesund!

Der neue Kinder-Malkurs, der leider nicht stattfinden kann, wird so bald wie möglich nachgeholt!

Kinder-Workshops
in Planung!

Bei Interesse bitte melden.
Es sind noch Plätze frei!

Workshops für Erwachsene

Bei Interesse bitte melden –
gerne auch schon bestehende Gruppen!

Laufender Abendkurs – Erwachsene

Immer dienstags von
19:30 – 21:30 Uhr

Einstieg jederzeit möglich!

In den Schulferien finden keine Kurse statt!

Kindergeburtstage im Atelier
nach Terminabsprache – auch
samstags!

Ein Geschenk – individuell und nachhaltig

Sie haben noch kein Geschenk? Zum Geburtstag, zu Ostern, zur Kommunion oder zu einem anderen Anlass? Wie wäre es mit einem Gutschein für einen Malkurs oder einen Workshop? Entweder sechs tolle Maltermine oder einen kompakten Workshop an einem Nachmittag.
Der Beschenkte wird sich an seinen Kunstwerken erfreuen!

Sprechen Sie mich an!

Ulrike Martin · Müllergasse 20 a

52159 Roetgen · 02471-13 25 50

Handy: 0157 - 56 28 71 64

info@kreativesmalen-roetgen.de

www.kreativesmalen-roetgen.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ulrike Martin